weihnachten-online.org Backen zu Weihnachten

Weihnachtskarten – Grusskarten als Marketinginstrument



Individuelle Weihnachtskarten für Geschäftskunden zu Weihnachten und Neujahr versenden als Mittel der externe Kommunikation. Die klassische Grußkarte zu Weihnachten kommt immer gut an.

Weihnachtskarten Unternehmer wie Mitarbeiter pflegen im Geschäftsleben auch auf ganz persönliche Art und Weise die Kontakte zu ihren Zielgruppen. Sie schreiben zu Weihnachten und Neujahr Grußkarten und zeigen damit ihre Wertschätzung. Zu den Kontakten zählen in erster Linie die Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und andere Marktteilnehmer.

Gerade um die Weihnachtszeit oder vor einer Reihe von Feier- bzw. freien Tagen sind viele Menschen emotional berührbarer als sonst. In dieser wichtigen Zeitspanne sollte dann die Kommunikation stattfinden, die man bereits in den Monaten davor geplant hat: Die aktive Kontaktaufnahme und Kundenpflege mit Weihnachtskarten.

In manchen Firmen bereit man sich schon ab dem Sommer auf diese doch recht aufwendige aber eben sehr schöne Maßnahme vor. Welches Motiv nehmen wir in diesem Jahr? Soll es eher eine blaue, rote oder helle Karte werden? Wollen wir die Karte mit unserem Logo in Metallicfolie verzieren lassen? Drucken wir unser Logo mit unseren persönlichen Wünschen farbig in die Karte oder auf ein edles Einlegeblatt? Wie viele internationale Karten brauchen wir, ob es auch Weihnachtsgrüße in ungewöhnlicheren Sprachen gibt? Verschicken wir dieses Jahr Öko-Weihnachtskarten und zeigen unser Engagement für ein besseres Klima? Wie es auch ausgehen mag, am Ende sind alle Beteiligten glücklich, wenn die Weihnachtskarten an wichtige Geschäftspartner und -freunde in der Post sind.

Auf der anderen Seite freuen wir uns, wenn – manchmal schon ab Ende November – die Grüße aus aller Welt an unsere Arbeitsplätze flattern. Wir merken uns, wer an uns gedacht hat, wir nehmen wahr, ob es eher eine Standardkarte ist oder der Absender sich Mühe mit seiner Auswahl gemacht hat, wir überlegen, wer uns bereits geschrieben hat und wer noch fehlen könnte. Mit anderen Worten, wir beschäftigen wir uns mit den anderen Marktpartnern und erinnern uns an die Ereignisse im zurück liegenden Jahr. Die Wirkung der Weihnachtskarte kann also ähnlich wie die einer Anzeige oder von anderer Werbung sein, egal, ob on- oder offline.

In einigen Unternehmen werden die wichtigen Kontakte gesammelt, erfasst und dann zentral weitergegeben. In anderen Organisationen haben Mitarbeiter die Freiheit, selbst zu entscheiden, an wen sie Weihnachtsgrüße versenden. Entweder haben die Mitarbeiter mehrere Kartenmotive zur Auswahl oder die Weihnachtskarten werden zentral eingekauft und dann an die willigen Weihnachtskartenschreiber ausgegeben. Auf jeden Fall muss genügend Zeit vorhanden sein, damit der Chef/die Chefin oder die dafür vorgesehenen Mitarbeiter/innen entscheiden können, welche Karte denn am besten zum Unternehmen und seiner Unternehmensphilosophie passt.

Fazit: Zur externen Kommunikation kann auch die gute “alte” Weihnachtskarte gehören. In modernem Gewand übermittelt sie überlieferte Traditionen und Werte, nach denen sich vielleicht mehr Menschen sehnen als man denkt.

Weihnachtskarten und Weihnachtsbriefe sind die Spezialität der Kallos Verlag und Versand GmbH, welche seit 45 Jahren mit internen und externen Grafikern Grußkarten für Geschäftskunden entwickelt. Neu im Programm sind beispielsweise die Öko-Weihnachtskarten mit passenden Öko-Kuverts, die einem veränderten Umweltverständnis Rechnung tragen. Weitere Infos im Internet unter: kallos.de


Tags: , ,


Weitere Weihnachten News


Comments are closed.