weihnachten-online.org Backen zu Weihnachten

Weihnachten geht – die Geschenke bleiben



Weihnachten ist das Fest der Liebe – doch leider ist es nicht immer einfach, die richtigen Geschenke für die Verwandtschaft auszuwählen. Bestimmt hat jeder schon einmal ein Geschenk erhalten, mit dem er absolut nichts anfangen konnte. In diesem Falle ist es natürlich schwierig, richtig zu reagieren. Spricht man die Verwandtschaft auf die missglückten Präsente an oder lächelt man seine Enttäuschung einfach weg?

Wie geht man mit unbrauchbaren Geschenken um?
Da Weihnachten das Fest der Liebe und Besinnlichkeit ist, sollte man Streit unterm Tannenbaum möglichst vermeiden. Aus diesem Grund ist es wichtig, diplomatisch mit „missglückten“ Präsenten umzugehen. Auch wenn man sich über Tagesdecken oder andere Artikel aus dem Deko Shop nicht freut, sollte man sich die Enttäuschung nicht anmerken lassen. Es ist wichtig, sich trotzdem zu bedanken – immerhin hat es die Verwandtschaft ja nicht böse gemeint. Wer die Geschenke gerne umtauschen möchte, kann natürlich nach dem Kassenzettel fragen. Allerdings ist das nur dann empfehlenswert, wenn man ein gutes Verhältnis zum jeweiligen Familienmitglied hat und sich sicher ist, dass derjenige nicht sauer sein wird. Ansonsten ist es besser, seine Enttäuschung zu verbergen und nach sich nach dem Weihnachtsfest um die „Entsorgung“ der Präsente zu kümmern.

Verkaufen, tauschen und spenden
Wer seine Geschenke nicht im Deko Shop oder anderen Geschäften umtauschen kann, muss sich einen Plan B ausdenken. Besonders vorteilhaft ist es, ungeliebte Geschenke in Online-Auktionshäusern zu versteigern. Nur weil die Tagesdecken einem selbst nicht gefallen, heißt das noch lange nicht, dass sie niemand haben möchte. Falls der Verkauf auf diese Weise nicht möglich ist, kann man auch an Tauschbörsen teilnehmen und die Geschenke einfach gegen bessere Produkte umtauschen. Eine weitere Alternative ist das Spenden an Bedürftige. Obdachlose und arme Menschen freuen sich über alltägliche Gegenstände, die ihr Leben ein wenig angenehmer machen. Eine weitere – wenn auch etwas freche – Lösung ist, die ungeliebten Präsente einfach an den nächsten zu verschenken. Somit hat man gleich Geschenke für kommende Geburtstage und andere Feierlichkeiten und brauch sich keine Gedanken mehr um die Auswahl der Präsente zu machen.


Tags:

Comments are closed.