weihnachten-online.org Backen zu Weihnachten

Weihnachtsmarkt in Daenemark – Odense



Weihnachtsmarkt in Daenemark - Odense Odense lädt ein zu Weihnachten wie zu Hans Christian Andersens Zeiten: Am 29. und 30. November sowie am 6. und 7. Dezember legt die Altstadt von Odense auf der dänischen Insel Fünen beim traditionsreichen Hans Christian Andersen Weihnachtsmarkt der Fünischen Museen wieder ihr historisches Festtagsgewand an.

Rund um das Stadtmuseum im denkmalgeschützten Møntergaarden verwandelt sich das Viertel, in dem Dänemarks größter Dichter seine Kindheit erlebte, in sein Weihnachtswunderland mit nostalgischer Atmosphäre – mit typisch dänischer Jule-Stimmung wie im 19. Jahrhundert. Für den authentischen Rahmen sorgen unter anderem Künstler in zeitgenössischen Gewändern, historische Angebote und Geschenke wie Bonbons, Keramikwaren oder Schreibfedern sowie zahlreiche andere Aktivitäten.

Weihnachtsbaum Am Samstag den 29. November werden die Kerzen des großen Weihnachtsbaumes vor dem Rathaus angezündet. In der Stadtmitte wird es Musik und Unterhaltung geben und natürlich kommt auch der Weihnachtsmann zu Besuch.

Am 13. und 14. Dezember legt dann auch Den Fynske Landsby in Odense sein (vor-)weihnachtliches Festkleid an. In den historischen Häusern und Höfen des Fünischen Dorfs, so der deutsche Name des Freilichtmuseums, herrscht Weihnachtsstimmung wie zu Urgroßmutters Zeiten: Eine Ausstellung zeigt die Entwicklung des beliebten Familienfestes von seinen bescheidenen Anfängen Anfang des 19. Jahrhunderts bis hin zum bürgerlichen Fest mit Christbaum, wie wir es heute kennen. Erstmals lädt Den Fynske Landsby in diesem Jahr zu einem historischen Weihnachtsmarkt mit Leckereien und hochwertigen handgemachten Geschenken sowie selbstgemachtem Weihnachtsschmuck.

Weitere Infos unter: visitodense.com


Tags: , , ,

One Comment

  1. 1
    Moby Says:

    Jetzt dachte ich im ersten Momen, die gutren Dänen wären in Sachen Weihnachtsschmuck genau wie die US-Amerikaner und würden gleich nach Halloween anfangen zu schmücken, aber der Baum wird ja erst zu Beginnder Adventszeit beleuchtet, das ist fein.

RSS Feed for this entry