Weihnachtsgeschenke – Bei Kindern wird nicht gespart

Bei Kindern wird an Weihnachten nicht gespart – Eltern geben im Schnitt EUR 328 pro Kind für Geschenke aus

Durchschnittlich EUR 328 pro Kind geben Eltern in diesem Jahr für Weihnachtsgeschenke aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine von myToys.de in Auftrag gegebene Gewis-Umfrage. Dabei hängt die Höhe stark vom Alter der Kinder ab. Die Kleinsten (0 bis 2 Jahre) bekommen im Durchschnitt EUR 169 und damit am wenigsten. Die über 12-Jährigen bekommen mit durchschnittlich EUR 417 mehr als doppelt soviel. Deutschlands Kinder dürfen sich also über reichhaltige Gabentische freuen.

myToys.de-Geschäftsführer Dr. Oliver Lederle gewährt Einblicke in die aktuelle Hitliste: „Bei den Spielsachen liegt die Reiterin Barbie mit ihrem Springpferd Tawny zusammen mit der Rennbahn Carrera Go Formula 1 vorn. Verschenkt werden aber auch viele electronic Games wie das Nintendo NDS Dr. Kawashimas Gehirn Jogging. Auch Praktisches wie Kleidung wird unter dem Weihnachtsbaum zu finden sein.“

Daten zur Weihnachtsumfrage:
–  Fallzahl: Befragte 1016 Mütter zwischen 17 und 53
–  Erhebungszeitraum: 14. bis 17. November 2007
–  Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl

1 Reply to “Weihnachtsgeschenke – Bei Kindern wird nicht gespart”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.